faktor-x.info wird seit Dezember 2011 nicht mehr gepflegt und steht nur noch als Archiv im Internet.

Aktuelle Informationen finden Sie im Lexikon der Nachhaltigkeit - www.nachhaltigkeit.info

HomeSitemapDrucken

Wachstum macht Arme ärmer

"Indien hat derzeit eine Wachstumsrate von 9 Prozent. Aber was genau wächst da? Geht es den Menschen tatsächlich besser? Sind die Ökosysteme auf einem guten Weg? Nein! Sie können sich jeden einzelnen Sektor anschauen: Boden, Biodiversität, Nahrung oder Wasser. Lassen Sie mich eine Geschichten erzählen, wie die 9 Prozent Wachstum, die Indien so verlockend erscheinen lassen, in der Zerstörung unserer Zivilisation, die älter ist als 10 000 Jahre, wurzeln. Eines der Argumente, das immer wieder als Grund genannt wird, warum wir hohe Wachstumsraten brauchen, lautet: Wachstum führt aus der Armut heraus. Dafür wird eine einfache Metapher genutzt: Wenn es kein Wachstum gibt, wird der Kuchen nicht größer, und ohne größeren Kuchen würden die Armen kein größeres Kuchenstück erhalten. Dabei ist es genau umgekehrt, ökonomisches Wachstum stielt den Kuchen für die Armen. Wachstum nimmt ihnen das Brot."

WEITER

O-Ton Vandana Shiva

Wachstum macht Arme ärmer

Get Flash to see this player.